Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband e.V. folgen

Fake-Mails im Umlauf!

News   •   Sep 20, 2020 09:30 CEST

Das Transparenzregister dient der Erfassung und Zugänglichmachung von verschiedenen Angaben bezüglich wirtschaftlichen berechtigten Personen. Alle Daten in diesem Register werden chronologisch als Datensammlung angelegt. Jetzt ist auch das Transparenzregister den Fake-Mails zum Opfer gefallen.

Seit vielen Jahren sind gefälschte Mails von unterschiedlichen Absendern im Umlauf. Neben PayPal und Banken ist nun auch das Transparenzregister betroffen. Die gefälschten Mails stammen von der Organisation Transparenzregister e.V.

In den Mails werden die Empfänger aufgefordert sich in das Transparenzregister einzutragen. Andernfalls würde eine Ordnungswidrigkeit begangen werden.

Das Bundesverwaltungsamt (BVA) verweist jedoch ausdrücklich darauf, dass es sich hierbei um keine offiziellen Mails handelt. Aus diesem Grund sollten keine Zahlungen an die Organisation Transparenzregister e.V. geleistet werden.

Wer muss sich grundsätzlich in das Transparenzregister eintragen?

In diesem Register finden sich wirtschaftlich Berechtigte. Das sind beispielsweise juristische Personen des Privatrechts und eingetragene Personengesellschaften. Aber auch nichtrechtsfähige Stiftungen werden erfasst, sofern der Stiftungszweck aus Sicht des Stifters eigennützig ist.