Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband e.V. folgen

Vorsicht bei Online-Immobilienbewertung

News   •   Mai 19, 2021 09:05 CEST

Der Verkehrswert Ihrer Immobilie spiegelt den Verkaufspreis wieder, den Sie voraussichtlich am Markt erzielen können. Im Internet werden Ihnen viele Verkehrswert-Rechner angeboten, die eine schnelle und einfache Wertermittlung versprechen. Aber ein Online-Rechner ist jedoch nicht zu vergleichen mit einer persönlichen Beratung durch einen Gutachter und Sachverständigen, der Ihre Immobilie genauestens bewerten kann. Denn damit sich eine Immobilie gut verkauft, gehören noch weitere Faktoren dazu:

Die wichtigsten Bewertungsfaktoren für Immobiliengutachten

Wersteigernde Faktoren

  • Modernisierungen wie ein neues Heizsystem, neue Fenster oder Barrierefreiheit.
  • Gute Lage, beispielsweise in einem beliebten Stadtteil, gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden oder in der Nähe von Schulen, Kitas und Arztpraxen.
  • Hoher Energiekennwert durch gute Dämmung.
  • Ausstattungen wie Garten, Garage, großes Grundstück sowie Besonderheiten z. B. eingebaute Sauna, Swimmingpool oder Dachterrasse.

Wertmindernde Faktoren

  • Schlechte, dezentrale Lage, beispielsweise in der Nähe eines Flughafens oder einer Schnellstraße.
  • Unbeliebte Ortschaft wie eine ländliche Gegend mit wenigen jungen Menschen.
  • Altes Baujahr, falls Sie Ihr Haus nicht regelmäßig saniert haben.
  • Grundstückslasten, die im Grundbuch eingetragen sind.
  • Eine vertrauensvolle Immobilienbewertung kann von einem Immobiliengutachter oder von einem Immobilienmakler durchgeführt werden. Bedenken Sie: Ein Immobiliengutachten ist immer kostenpflichtig!

Eine vertrauensvolle Immobilienbewertung kann nur von einem Gutachter und Sachverständigen durchgeführt werden. Bedenken Sie: Ein Immobiliengutachten ist immer kostenpflichtig!