Deutscher Gutachter und Sachverständigen Verband e.V. folgen

DGuSV startet neue Qualifizierungsoffensive: Keine Chance für Betrug im Bewerbungsverfahren!

Pressemitteilung   •   Aug 02, 2021 20:35 CEST

Der Deutsche Gutachter und Sachverständigen Verband e.V. ist einer der größten Berufsfachverbände im deutschsprachigen Raum. Sich auf eine der begehrten Mitgliedschaften zu bewerben, bedeutet, sich strengsten Prüfungsregularien zu unterziehen. Um diesen anspruchsvollen Bewerbungsprozess sicher vor Fälschung und Manipulation zu schützen, will der Fachverband aktuell kompromissloser denn je agieren: mit einer neuen Qualifizierungsoffensive für maximale Reputation.

Das unverkennbare Siegel des Deutschen Gutachter und Sachverständigen e.V – kurz DGuSV – bestätigt: Wer als Mitglied das Siegel für Werbung, Briefpapier und Online-Präsenz nutzen darf, wurde umfangreich vom DGuSV Fachgremium geprüft. Entsprechend suggeriert das Siegel zertifizierte Qualität. Gerichte, Behörden, Wirtschaft und Verbraucher sollen so schneller Seriosität, Expertise und Sachkunde der jeweiligen sachverständigen Person erkennen können.

Die Mitgliedschaft wie auch das Siegel des DGuSV genießen hohes Ansehen – unter anderem, weil die Berufsbezeichnungen „Sachverständiger“ und „Gutachter“ gesetzlich nicht geschützt sind. Jede Person, die sich als solche berufen fühlt, kann direkt loslegen. Ganz gleich, ob kompetent oder nicht. Zertifizierungen sind also ausschlaggebende Indizien für vertrauensvolle Dienstleister*innen.

Doch wie sieht es mit der Erschleichung einer DGuSV Mitgliedschaft aus? Was, wenn sich „Schwarze Schafe“ unter die Bewerber schleichen und Unterlagen und Nachweise, die zur Prüfung nötig sind, gefälscht werden? Der DGuSV zieht Konsequenzen und kontert mit einer neuen Qualifizierungsoffensive.

Die Qualifizierungsoffensive erweitert die strengen Prüfungsregularien einmal mehr und sieht nun auch die Prüfung von persönlicher Eignung, aktuellem polizeilichen Führungszeugnis, der Gewähr für Unparteilichkeit und Unabhängigkeit, einer Referenzliste von mindestens fünf Personen, die die Eignung und Sachkunde des Bewerbers bestätigen sowie von mindestens drei selbstständig erstatteten gerichtsverwertbaren Gutachten auf dem beantragten Sachgebiet vor.

„Wir haben schon immer Wert auf höchste Standards bei der Prüfung von Bewerbungseingängen gelegt. Das ist mitunter ein wichtiger Grund für unser gutes, allgemeines Ansehen. Natürlich möchten wir, dass das auch so bleibt und wir weiterhin vertrauensvoller Ansprechpartner für Mitglieder wie auch für Dritte sind. Umso wichtiger waren uns Maßnahmen, die die Erschleichung einer Mitgliedschaft von vornherein ausschließen. Mit unserer Qualifizierungsoffensive ist es uns gelungen, hier ein wirkungsvolles Zeichen für potenzielle schwarze Schafe zu setzen.“, erklärt Markus Sedlmeier, Mitglied des Vorstand und Pressesprecher des DGuSV.

Der Deutsche Gutachter und Sachverständigen Verband ist einer der wichtigsten Akteure und Lobby-Arbeiter für die Branche. Als vom Bundespräsidenten eingetragener Verband in die öffentliche Liste der registrierten Verbände im Bundestag ist es dem Vorstand ein höchstes Anliegen, auch weiterhin erstklassige Reputation für Verein und Mitglieder sicherzustellen. Die Qualifikationsoffensive macht das mit Nachdruck deutlich: Sie schließt Betrug und Manipulation von vornherein aus und öffnet die Türen für vielversprechende Perspektiven für die gesamte Branche.

Der DGuSV ist ein eingetragener Berufsverband und als Verband für Gutachter und Sachverständiger einer der größten in ganz Deutschland. Unsere Mitglieder sind geprüfte und zertifizierte Gutachter und Sachverständige. Wir verstehen uns als Interessensvertreter und bieten Mitgliedern viele innovative Möglichkeiten, sich den Berufsalltag nicht nur einfacher zu gestalten, sondern auch erfolgreicher zu werden.